W2344 MK2 RS-MATRIX - Extended stereo image processing system     ( Fertigung nach Auftrag )

Das vom RS-Labor entwickelte extended stereo image processing system W2344 MK2 dient zur tonalen Bearbeitung in Stereo- sowie M/S Mastering-Umgebungen. Über zwei flexible Einschleifwege lassen sich vorhandene Signalprozessoren gleichermaßen in den Stereo- und MS-Signalweg einbinden. Die integrierte Schaltmatrix der zwei Einschleifwege, mit pre-/post und on-/off Funktion, sowie der Flip Funktion zwischen Insert I und Insert II gestattet die sofortige Beurteilung der Wirkungsweise zwischen MS und Stereobearbeitung mit oder ohne externe Signalprozessoren. W2344 extended aural editing system (MS Matrix)

W2344 MK2 Funktionen
• Kontrollfunktion Phasenlage Links
• Kontrollschalter für Mono-Kompatibilität
• Seitentausch der Eingänge
• Stufenlose Anpassung der Eingangspegel zwischen -5 dB und +5 dB
• Stufenlose Basisbreitenregelung von Mono bis Überbasis 2
• Vorhörfunktion der Normalbasis mittels Taster
• Solofunktion für die Signalwege M/S (phasenkorrigiert)
• 2 voll-parametrische MS-Equalizer mit Aktivierungsschalter (filter on)
• Zwei schaltbare Einschleifwege, jeweils im MS- oder Stereosignalweg
• Pre-/post Funktion der eingeschliffenen Signalprozessoren
• Flip-Funktion der beiden Einschleifwege Insert I und Insert II

source 1/2
Der W2344 erlaubt die Auswahl zwischen zwei Stereo-Signalquellen

L+R / phase L / L<->R - Monokompatibilität, Phase und Seitentausch
Der W2344 verfügt in der Eingangssektion über einen Mono-Schalter (L+R) zur Überprüfung der Monokompatibilität, einen Phasenschalter (phase L) mit dem sich die Phase des linken Kanals um 180 Grad drehen lässt, und einen Schalter zur Links-/Rechts-Seitenumkehr (L<->R).

input level
Anpassung des Eingangspegels durch getrennte Pegelregler für L und R im Bereich von ± 5 dB

insert 1 / insert 2
Zwei Einschleifwege für den Betrieb externer Signalprozessoren können wahlweise in den Stereosignalweg sowie vor (pre) oder hinter (post) die MS-Marix und deren Filter geschaltet werden. Ein Anwendungsbeispiel hierfür ist der schnelle Vergleich der Signalprozessorwirkung in MS- oder Stereo.

solo - M und S Solofunktion
Um die jeweiligen Anteile von Seiten- und Mittensignal phasenkorrigiert vorzuhören, ist das W2344 System mit getrennten Solo-Schaltern für M- und S-Signal ausgestattet.

Die EQ Sektion
Zwei integrierte, voll-parametrische Filter erlauben eine getrennte Beeinflussung von M- und S- Signal. Dabei sorgen unterschiedliche Auflösungen der einstellbaren Filter-Frequenzen für eine optimale Anpassung an die Verwendung im S- und im M-Signalweg. Filter-Frequenz, Anhebung bzw. Absenkung sind präzise über dedizierte Potentiometer vorzuwählen. Der Frequenzumfang der Filter kann mittels eines Schalters um Faktor 3 erweitert werden. Der Bereich der Filtergüte wird durch einen 9-stufigen ELMA-Schalter zwischen 0,3 und 10 bestimmt und in Anfangs- und Endstellung des ELMA-Schalters kann das Bandpass-Filter zu einem Hoch- oder Tiefpass umgeschaltet werden, wobei die Grenzfrequenz durch den "frequency" Regler bestimmt wird. Zur Überprüfung der Wirkung auf das Audiosignal können die Filter über die beiden Schalter "filter-on" aktiviert bzw. deaktiviert werden.

flip - Flip-Funktion von insert 2
Mittels der Flip-Funktion ist es sofort möglich, die beiden Einschleifwege "insert 1" und "insert 2" untereinander zu tauschen.

Die Stereo-Width Funktion
Mittels des stereo-width Reglers lässt sich die Stereo-Basisbreite des Seitensignals stufenlos von Mono bis zu Faktor 2 (Überbasis) einstellen. Über einen Taster "normal stereo" kann die Wirkung der eingestellten Basisbreite mit der Normalbasis unmittelbar verglichen werden.

on - Bypass-Schalter
Zur Aktivierung aller Funktionen der MATRIX dient der Schalter "on"

Benutzer-Schnittstellen
Alle Druckschalter und Taster des W2344 sind in aktiviertem Zustand beleuchtet, um dem Benutzer jederzeit eine zuverlässige visuelle Kontrolle sämtlicher Schaltzustände zu vermitteln. Als Option erhältlich sind gerasterte Filter-Potentiometer, die eine Reproduktion aller Schaltzustände ermöglichen. Der W2344 wird hierdurch zum idealen Werkzeug in anspruchsvollen Mastering-Umgebungen.

Applikationen
Universelles Mastering-Werkzeug zur komplexen Bearbeitung von Stereo- sowie M/S-Signalen, Veränderung der Tiefenstaffelung einzelner Instrumente bzw. Tonbereiche, mit gleichzeitiger Anpassung des Stereobildes und dessen räumlicher Auflösung, Einbindung von externen Signalprozessoren zur individuellen Anpassung der MS-Matrix an verschiedene Mastering- Umgebungen, Hochpassfilter für A/D-Wandler, Maximierung der Pegel beim Mastering, Korrektur der Stereo Basisbreite bei Vinylschnitt zur besseren Ausnutzung der Spiellänge und zur Vermeidung der Übersteuerung des Schneidstichels.

Flyer (col) | Flyer (s/w)