W2389f M/S-Master junior - Präzisionsmatrix in kompakter 500 Modul-Technik     ( Fertigung nach Auftrag )

M/S Matrix W2389f

W2389f - Funktionen
• Umwandlung von Stereo in M/S und zurück
• Gezielte Bearbeitung von Mitten- und Seitenkomponente
• Universelle Konzeption für verschiedene Anwendungen
• Symmetrische, pegelfeste Einschleifwege
• Niederohmiger Send zur zur Ansteuerung von Low-Z Geräten
• Hohe Signalgüte in Mastering-Qualität
• Bypass-Schalter zur einfachen Kontrolle der Signalbearbeitung
• Umschaltbar von M/S auf konventionelle L/R-Bearbeitung
• Extrem kompakte Ausführung für api 500 ® kompatible Racks und Mischpulte

Die in Analogtechnik aufgebaute M/S - Präzisionsmatrix W2389f ermöglicht den getrennten Zugriff auf die Mitten- und die Seitenkomponente im Stereosignal und erschließt dadurch besondere Gestaltungsmöglichkeiten beim Mastering. Durch die eingebaute Rückwandlung in L/R ist der Einsatz der Matrix besonders unkompliziert, sie kann einfach in den Stereo-Signallauf eingeschleift werden.

Das ankommende L/R-Signal wird hochpräzise in Mitten- und Seitenkomponente umgewandelt, die dann am niederohmigen Send-Ausgang für die Bearbeitung mit externen Geräten bereit stehen. Über den universell auch für hochohmigere Vintage-Effekte ausgelegten Return-Eingang rückgeführte Signale werden anschließend wieder exakt in ein L/R-Stereosignal umgewandelt. Wahlweise kann der M/S-Einschleifweg auch auf konventionellen L/R-Betrieb umgeschaltet werden.

Zum einfachen Vergleich mit dem unbearbeiteten Originalsignal stehen zudem knackfrei arbeitende Bypass-Schalter bereit; im M/S-Modus arbeiten diese getrennt, da hier ja gerade die verschiedenartige Bearbeitung interessant ist, während sie im L/R-Modus automatisch gekoppelt werden. Besteht für die Rückwandlung in L/R kein Bedarf, kann das Gerät auch als zweifacher M/S-Umwandler genutzt werden. Als nützliches Tool bei Aufnahme, Mischung und Mastering bietet die kompakte Präzisionsmatix in Verbindung mit diversen Outboard-Geräten verschiedene Anwendungen.

Applikationen
Getrennte Bearbeitung von Mitten- und/oder Seitenkomponente durch externe Geräte, konventionelle Bearbeitung im L/R-Modus, nachträgliche Korrektur der Stereo-Breite, von Mono bis Überstereo, Neugewichtung der Hall- und Solistenanteile in bestehenden Stereoaufnahmen, Umwandlung von L/R in M/S und umgekehrt ohne Rückwandlung kann das Gerät als doppelter M/S-Umsetzer verwendet werden

Datenblatt